Gemeinde Vega

Vega ist ein Inselreich mit ca. 2000 Inseln, Holmen und Schären.

Vega ist eine Region voller Kontraste geprägt von Fjell, Flachland, Wald und kalkreichen Heide- und Sumpflandschaften mit einem reichen Tier-, Vogel- und Pflanzenvorkommen. Dieser Reichtum ist so einzigartig, dass die Inseln als Welterbe vorgeschlagen sind, ein Titel, den Bryggen in Bergen und die Bergstadt Røros schon innehaben.

Vega ist eine typische Primärgemeinde, die sich auf die Landwirtschaft und Fischerei stützt. Es gibt kaum Industrie. Innerhalb der Landwirtschaft sind die Produktion von Milch und Fleisch basierend auf die Rinderzucht und ein wenig Schafzucht am wichtigsten. Man baut auch Gemüse an. Die meisten Fischerboote sind klein und man betreibt mit dem Fang von Kabeljau, Schellfisch und Seelachs (Köhler) normale Küstenfischerei. Man nimmt auch am Lofotfisket, dem saisonalen Fangen des Skreis auf den Lofoten, teil. Kirkøy im Norden von Vega hat zwei Fischannahmen, Ylvingen eine. In Nes bei Kirkøy gibt es eine mechanische Werkstatt.

Direkt vor Vega gibt es eine besondere Inselwelt, die bis in die Gegenwart bewohnt ist. Hier kann man die einstigen Eier- und Daunensiedlungen, das restaurierte Fischerdorf Skjærvær sowie Skogsholmen mit einem Café und Übernachtungsmöglichkeiten besuchen. Es ist auch Nordeuropas größtes Grundwasserreservoir mit einem fantastischen Vogelleben, wo wir Menschen uns dem Rhythmus der Natur unterordnen müssen. Der größte Teil der Region ist geschützt und Störungen und Landgänge sind in der Brutzeit verboten.

Für die, die die Inselwelt erkunden möchten, gibt es viele Möglichkeiten. Flaches Terrain und gute Wege laden dazu ein Vega mit dem Fahrrad zu entdecken. Man kann auch Kajak-, Berg- und Wandertouren machen. Vega hat im Süden flache Strände (in Eidem), ein Fischermilieu in Nes, Holand und Kirkøy im Norden, Geröllhalden und Panoramaaussicht auf der Westseite und üppigen Laubwald, Buchten und Wieken im Osten. Markierte Wanderwege führen auf mehrere Gipfel. Vega hat auch zwei geschützte Sumpfgebiete. Das sind Kjellerhaugvatnet und Holandsosen, die ein reges Vogelleben haben. Hier gibt es viele fischreiche Seen, die zum Angeln einladen. Gute Angelmöglichkeiten hat man auch an den Kais und im Grimsøysund.

Vegas Geschichte geht 10000 Jahre zurück und verzeichnet eine der ältesten Wohnstätten des Landes.

Egg og dunvær i Vega (Eier- und Daunensiedlung in Vega) ist der Name des Projektes Fotefar mot nord (Spur nach Norden), welches Kulturdenkmäler für die Öffentlichkeit zugänglich macht. Die Tradition Eier und Daunen zu sammeln, wird im Reich der Eiderenten am Leben gehalten. Für die Inselbewohner ist die Eiderente ein Haustier. Ein Dokumentationszentrum in Nes zeigt das Verhältnis zwischen Mensch und Vogel.

Vega <br/> kommune

Vega
kommune

Fakten

Fläche (km2): 159

Einwohnerzahl: 1.233

Verwaltungszentrum: Gladstad


Wichtige Wirtschaftszweige: Landwirtschaft, Fischerei

Webseite der Gemeinde
Wikipedia