Tage und Nächte

Die Form dieser Skulptur rührt von Häusern her, wie man sie auf Kinderzeichnungen zu sehen pflegt. Tage und Nächte, ausgedrückt durch diese zwei Granithäuser, das eine in dunklem, das andere in hellem Granit, sind in einer Landschaft platziert, die durch den Fjord und die Gebäude auf der anderen Seite desselben geprägt ist. Die Hausform der Skulptur verweist auch auf Gedanken über Innen und Außen, Interieur und Exterieur, das Sichere und das Bedrohliche, Natur und Kultur.

Diese Häuserskulpturen sind drei Meter hoch, aber dennoch mit wirklichen Häusern verglichen klein. Wenn wir sie vom Zentrum von Hadsel aus über den Fjord hinweg betrachten, müssen wir den Blick schärfen, um die wahren Dimensionen zu verstehen. Steht man hingegen vor den Skulpturen und richtet den Blick auf die andere Seite des Fjords, sieht man plötzlich die Wirklichkeit durch die umgewendete Perspektive und Logik des Bildes.

Das Spiel des Lichtes auf diesen Steinflächen schafft eine ständige wechselnde Szenerie, in welcher der Betrachter in dem Augenblick, wo sein Blick auf die Skulpturen fällt, sowohl über die Bedeutung der Skulptur als auch über sich selbst reflektieren kann.

Maaretta Jaukkuri

FAKTEN:

  • Aufgeführt 1998
  • Granit von Lødingen und Støren
  • Skulptur in zwei Teilen. Jeder Teil: Höhe 300 cm, Breite 200 cm, Länge 360 cm, Gewicht 40 t

ZUGANG ZU DEN SKULPTUREN:

Die Skulptur befindet sich auf der Insel Børøya auf der entgegengesetzten Seite von Stokmarknes Zentrum. Es führt ein Pfad vom Parkplatz an der Brücke zur Skulptur.

ANDERE KUNSTWERKE IN DER NÄHE