Die Gemeinde Ballangen in der Provinz Nordland in Ofoten, an der Südseite des Ofotfjords, grenzt an die Gemeinde Narvik im Osten, an die Grenze nach Schweden im Südosten und an die Gemeinde Tysfjord im Südwesten.
 
Ballangen ist von jeher ein landwirtschaftliches Gebiet, in dem die Rinderzucht und die Milchproduktion am wichtigsten sind. Die Schafzucht ist auch bedeutend. Getreide wird nicht angebaut, aber Kartoffeln und andere Feld- und Gartenpflanzen. Es gibt eine Gärtnerei in Sørslett nördlich des Gemeindezentrums. Fischerei wird in der Region Efjord betrieben.
 
Es gibt auch eine reiche Bergwerkstradition in Ballangen. Das Kupferwerk in Bal, am Børsvatnet, war ab 1636 in Betrieb und ist eines der ersten bekannten Beispiele für den Bergbau in Nordland. Das größte Bergbauunternehmen ist jedoch Bjørkåsen Gruber A/S (Pyritt), welches sich am Nordende des Børsvatnet befindet. Das Unternehmen war von 1917 bis zur Erschöpfung der Vorkommen 1964 in Betrieb. Auf dem Arnesfjell im Nordosten begann man 1989 mit dem Nickel und Olivinabbau (Nikkel og Olivin AS). Die Grube wurde 2000 geschlossen. In der Nähe befand sich bis 1970 auch der Råna Quarzsteinbruch.
 
Bei Hekkelstrand nördlich des Verwaltungszentrums hat die Firma Franzefoss Bruk einen Dolomitsteinbruch. Sie produziert Kalk für die Landwirtschaft und diverse Produkte für die chemische Industrie. Des Weiteren gibt es mechanische Werkstätten und Holzindustrie.
 
In der Nähe von Forså am Efjord gibt es eine Felsgravur eines großen Fisches, die ca. 2500 Jahre alt ist. Im nördlichen Teil der Gemeinde, in Saltvik direkt an der E6, steht ein Denkmal für den Wikingerhäuptling Lodve Lange, der an diesem Ort lebte und der laut Snorre einer der auserwählten Männer war, die mit Olav Tryggvason an Bord des Schiffes Ormen Lange an der Reise nach Wendland teilnahmen. In Ballangen steht ein Dorf- und Bergwerksmuseum.
 
Das Besucherbergwerk Marinstollen ist Ballangens Projekt Fotefar mot nord (Spur nach Norden), welches Kulturdenkmäler der Öffentlichkeit zugänglich macht. Der Haupttransportgang in den Gruben von Bjørkåsen führt 500 m in den Berg hinein und wurde 1913 etabliert. Er ist für Besucher geöffnet und zeigt eine Ausstellung über den Bergbau in den Gruben.
Ballangen <br/> kommune

Ballangen
kommune

Fakten

Fläche (km2): 930

Einwohnerzahl: 2.599

Verwaltungszentrum: Ballangen


Wichtige Wirtschaftszweige: Landwirtschaft, Fischerei, Industrie, Bergbau

Webseite der Gemeinde
Wikipedia