Steinhaus

Die Skulptur von Bjørn Nørgaard nimmt ihren formalen Ausgangspunkt in Kirchen- und Tempelarchitektur. Die Form erinnert an norwegische Stabkirchen aus dem frühen Mittelalter aber verweist auch auf sakrale Architektur anderer Kulturen. Die Stabkirchen waren aus Holz gebaut, doch hier hat der Künstler den lokalen Granit als Baumaterial benutzt.

Das Bauwerk ist keine Kirche. Es ist das Bild einer Kirche oder eines Tempels, selbst wenn es an gewisse symbolische Modelle van Kirchenarchitektur erinnert, und obwohl dem Betrachter nicht nur ein visuelles Erlebnis angeboten wird, sondern er physisch in den geschützten Raum, welche die Skulptur mit ihren Steinwänden schafft, eintreten kann.

Die inneren Wände der Skulptur sind mit Zeichnungen bedeckt. Der Künstler sagt selbst, dass die Figuren, welche im Süden auf die Wände gezeichnet sind, im Hause wohnen, während die, welche auf der Nordwand abgebildet sind, heimatlose, unruhige Seelen sind.

Der Kern der Skulptur scheint der Innenraum zu sein, welcher die Möglichkeit zu einem stillen Augenblick des Nachdenkens gibt, einer Stunde, wo wir unsere Erzählungen in einen größeren Teppich der Zeit verweben können.

Maaretta Jaukkuri

FAKTEN:

  • Aufgeführt 1995
  • Granit 
  • Höhe 550 cm

ZUGANG ZU DEN SKULPTUREN:

Die Skulptur befindet sich in Evenestangen, 1 km vom Flughafen Evenes Richtung Narvik. Biegen Sie an der Kirche in Evenes nach Liland ab, es sind von dort ca. 2 km.

ANDERE KUNSTWERKE IN DER NÄHE