Drei Flammen

Hulda Hákon ist eine wirkliche Geschichtenerzählern. Doch statt eine Geschichte zu erzählen, hat sie hier eine Situation geschaffen, eine Szene, wo Geschichten entstehen können. Die Szene ist direkt mit dem Alltag verbunden, doch dieser Alltag kann jederzeit die Dimension von Saga-Dichtung erhalten. Dieser Platz mit Feuerzungen ist ein Forum, wo Geschichten erzählt werden. Gleichzeitig wird man mit kurzen Sätzen voll gewöhnlicher Alltagsrhetorik, eingraviert in die Steinplatten, welche im Boden angebracht sind, angesprochen.

Seit Urzeiten wurde das Feuer in der Nacht, oder die Feuerstelle, um die man sich versammelte, als Einladung an das Schöpferische, an Bilder und Erzählungen, die sich in unserem Gedächtnis oder Unterbewusstsein verbergen, angesehen. Diese Szene enthält ein ewiges Feuer, welches uns zu ständig neuen Abenteuern mit verschiedenen Variationen von Gesehenem und Erlebtem, welches man mit anderen teilen möchte, führt. Ein wichtiger Teil der Skulptur sind auch die intensiv blauen Blumen, welche in der Zeit der Blüte ein Höhepunkt im Jahreszyklus der Skulptur sind, die übrige Zeit des Jahres aber ein Geheimnis.

Maaretta Jaukkuri 

FAKTEN:

  • Aufgeführt 1997
  • Lackierter, rostfreier Stahl, Granitplatten, Blumen
  • Höhe 80 cm, Granitplatten 40 x 40 cm

ZUGANG ZU DEN SKULPTUREN:

Die Skulptur befindet sich im Elvepark im Zentrum von Mosjøen.

ANDERE KUNSTWERKE IN DER NÄHE