Die Säule und das Portal, welche Bård Breiviks Skulptur ausmachen, sind weit voneinander entfernt platziert. Sie markieren ein Gebiet, auf dem in Zukunft ein Skulpturenpark des Künstlers entstehen soll. Der Ort ist eine Zone zwischen Bebauung auf der einen Seite und umgebender Natur auf der anderen. Er liegt unbeachtet für sich selbst, als habe sich niemand für ihn interessiert.

Der Künstler hat dieses Gebiet aktiveren, es zu einem Ort sinnlicher Erfahrung machen wollen. Die von ihm gebrauchten Symbole sind wohlbekannt. Sie eröffnen die Möglichkeit von Erfahrungen, die über das Intellektuelle und nur Visuelle hinausgehen. Wir hören den Fluss, der den Berghang herabrinnt, wir können das Meer und die Jahreszeiten riechen, die rauen oder glatten Oberflächen der Steine berühren, uns selbst messen mit den Dingen als Maßstab. Wir werden uns unserer physischen Anwesenheit bewusst, dass der Körper sowohl eine Grenze als auch eine Verbindung zu unserer Umwelt ist.

Maaretta Jaukkuri

FAKTEN:

  • Aufgeführt 1993
  • Granitsäule und Portal
  • Portal 380 cm, Säule 550 cm

ZUGANG ZU DEN SKULPTUREN:

Die Skulpturen befinden sich im Parkgelände am Bach Taraldsvikelva. Beginnen Sie am Hafen und folgen Sie dem Pfad. Die Skulptur besteht aus zwei Teilen.

ANDERE KUNSTWERKE IN DER NÄHE