Der Ausgangspunkt für Waltercio Caldas Skulptur Rundherum ist der Abstand zwischen den Häusern in Leirfjord. Dieser Abstand schien in optimaler Kombination die Möglichkeit zu Ungestörtheit der Privatsphäre mit der Möglichkeit zu sozialem Kontakt zu vereinigen. In den Skulpturen bringt Caldas diese Zwischenräume mit den Dimensionen der Landschaft in Verbindung.

Die Konstruktion der Skulptur trägt auch zur Organisierung des umgebenden Raumes bei. Die Linien in Metall können als dreidimensionelle Zeichnung auf dem Landschaftshintergrund gesehen werden. Die Skulptur ruht leicht auf dem Boden. Sie scheint eher zu einem kurzen Besuch hier zu sein, als permanent in der Landschaft zu stehen.

Des Betrachters Erleben des Werkes wird durch seine eigene Anwesenheit und seine physische Position im
Verhältnis zum Werk bestimmt. Wir werden dazu eingeladen, dem Akt des Sehens Aufmerksamkeit zu widmen, in einen Zustand genauen Beobachtens einzutreten und dabei auch die Traditionen skulpturalen Ausdrucks zu bedenken.

Maaretta Jaukkuri

FAKTEN:

  • Aufgeführt 1994
  • Bemalter Stahl
  • 350 x 1800 cm

ZUGANG ZU DEN SKULPTUREN:

Von Leland Richtung Sandnessjøen kommend: Biegen Sie von der Hauptstraße Richtung Fagervik ab und fahren Sie ca. 10 km. Die Skulptur kann man auf der westlichen Seite der Straße sehen.

ANDERE KUNSTWERKE IN DER NÄHE