Protractus

Kristján Gudmundsson hat gesagt, das Kunstwerk sei «wie ein Gefäß mit Bildern und Ideen». Er hat sein Werk Protractus genannt und erweckt damit Assoziationen vom «hinüberreichen» oder «darüber hinausgehen». Die Form der Skulptur geht vom Winkelmesser aus, dem bekannten geometrischen Hilfsmittel zur Messung von Winkeln auf einer Fläche oder zur Veränderung des Maßstabs.

Der Winkelmesser ist in einen monumentalen Maßstab überführt worden. Wenn wir die Skulptur in Skjerstad sehen, wirkt es, als rahmten die gekrümmten Öffnungen eine Landschaftsszenerie von historischer Bedeutung ein. In Übereinstimmung mit der physischen Größe der Skulptur ist Stein als Material gewählt. Der Stein, die historischen Verweise, welche in der Landschaft liegen, und die Idee mit dem Winkelmesser repräsentieren eine Zeitdimension, die es uns ermöglicht, über das hier und jetzt hinauszugehen.

Maaretta Jaukkuri 

FAKTEN:

  • Aufgeführt 1993
  • Granit
  • Höhe 316 cm

ZUGANG ZU DEN SKULPTUREN:

Die Skulptur ist leicht zugänglich und befindet sich an der Rv812 an der Støvset Brücke, die über dem Misværfjord nach Skjerstad führt.

ANDERE KUNSTWERKE IN DER NÄHE